Wäller von den Muschelsuchern
/


 

 

Siebte Woche   Freitag, den 26. März 2010

Heute gab es das erste Mal Knochen für die Welpis.
Alle 10 taten so, als hätten sie diese schon immer gekaut.
Nummer 8 und Nummer 1.


Lecker - kleine Nummer 6


                                                            Nummer 2 und Nummer 9 kauen gemeinsam.



                                                                            Albert, Nr. 2 und Nummer 9.



                              Einige schnappten sich den Knochen und haben im Spielecircus weitergeknabbert.



                                                            Nummer 2 nimmt ihre Pfötchen zur Hilfe.



Dann wurde die ganze Truppe inclusive meiner Wenigkeit in unseren fahrbaren Untersatz gesetzt und wir sind ein bisschen Auto gefahren. Unser Ziel war eine schöne grüne Wiese in der Nähe. Die Welpis waren schon am Vortag einmal im Auto und haben sich nichts anmerken lassen. Als der Motor lief und wir gefahren sind, waren auch alle ganz brav. Natürlich waren sie ein bisschen aufgeregt, aber Lukas und ich waren ja dabei.


                                                                           Hier ist unser Ziel.



                          Alle aus dem Auto heraus und Frauchen hat noch meine riesige Frisbee mitgenommen.





War das herrlich, einmal wieder mit Frauchen zu spielen.
Sie hat geworfen und ich habe die Frisbee wieder geholt.
Anfangs sind die Welpis hinter mir her gerannt, aber sie konnten natürlich nicht mithalten.


Auf so einer Wiese gibt es natürlich auch Löcher. Jeder Welpe hat es sich einmal angeschaut und es sich darin gemütlich gemacht.

Trotz unbekanntem Revier hat sich kein Welpe unwohl gefühlt. Alle hatten ihren Spaß mit mir und unseren zwei Menschen herumzutoben.


Frauchen ruft Wuziwuziwuzi und alle stürmen auf sie zu.

Mozzi. Eigentlich können wir gar nicht mehr Mozzi zu Mozzi sagen. Sie ist ein kleiner Sonnenschein. Immer gut drauf und ein ganz qurirliges Engergiebündel mit gaaaaanz viel Lebensfreude. Deshalb haben wir ihren Namen vorerst in Zotti (Zotterella) abgeändert.

       Auch ich habe es genossen wie man sieht.

Es bedarf allerdings Frauchens ganze Aufmerksamkeit alle 10 Welpis im Auge zu behalten.

                                                                            Wuselwuselwusel.


                                                                                     Welpencircus.



Manchmal uninteressant und mit einem Mal toben wieder 8 Welpen auf dem Brett herum und spielen mit Flaschen, Dosen und Küchenrollen.


                                                                   Nummer 1 übt schon einmal Agility.



                                                                               Was ist denn das???



                          Ah, mein Welpe in einer Tasche. Und der bekommt Tartar. Wieso denn das Frauchen???



Tja, weil die kleine Nummer 8 per Flugzeug mit ihrem neuen Rudel ins neue Zuhause fliegen wird. Sie wird in dieser Tasche als Handgepäck mit in den Fluggastraum genommen werden und während des Fluges viele Streicheleinheiten bekommen. Deshalb gewöhnen wir die Lütte schon daran und tragen sie mit dieser Tasche durch den Garten und sie futtert dabei.
Sie macht das ganz brav.


Sonntag, den 28. März 2010

Wir hatten das ganz Wochenende über wieder viel Besuch.
Welpeninteressenten und Menschen, die sich einfach nur einmal den Wäller anschauen wollten. Das hat mal wieder viel Spaß gemacht.


                                    Die kleine Nummer 9 wird in der Welpenkiste besucht und gestreichelt.


Mittwoch, den 31. März 2010 - Tag 48 -




Tja, irgendwie kommt ständig Albert auf die Fotos.
Alle Welpis haben geschlafen, nur Albert nicht. So hat er dann auf Herrchen gelegen und Fussball geschaut.


                                                Unsere Nachbarin Julia kommt des öfteren zum Spielen.



                                                                              Welpenbesuch.



                                 Könnt Ihr Euch noch an die Hundefotos in der Welpenkiste erinnern. Das ist
                                 erst ein paar Wochen her, aber heute brauchen wir doppelt so viel Platz.



Hier schläft die kleine Anouk von den Muschelsuchern. Sie wohnt bald in Bad
Oldesloe. Das ist ganz bei mir in der Nähe .
Darüber freuen wir uns besonders.



               Die kleine Antonia-Smilla von den Muschelsuchern ist noch wach. Sie zieht bald nach Schermbek.



Hier schläft die kleine Asja von den Muschelsuchern. Sie zieht bald nach
Ahrensburg. Auch das ist bei uns in der Nähe.


                    Hier schläft die kleine Achira von den Muschelsuchern. Sie fliegt bald nach
                    Bitigheim.



Die kleine Anna-Frida von den Muschelsuchern schläft auch. Sie zieht bald nach
Kappeln an die Schlei. Auch das ist nicht weit von uns entfernt. Wir werden uns des öfteren an der Ostsee zu einem Spaziergang treffen. Ratet mal, was wir da machen werden - na klar, im Wasser toben und Muscheln suchen.



                     Hier schläft die kleine Amy von den Muschelsuchern. Sie zieht etwas weiter
                     weg nach Ibbenbüren. Von dort aus wird sie an den Wällerspaziergängen
                     in Haltern am See teilnehmen.



Der Kleine Albert von den Muschelsuchern schläft auch. Er zieht bald nach
Boitzenburg. Auch das ist nicht weit von uns entfernt.



                     Hier schläft mein kleiner Amigo von den Muschelsuchern. Amigo such noch
                     eine Familie, die ihm ein schönes Zuhause gibt und viel Zeit mit ihm verbringt.
                    


Auch unsere kleine Zotti  sucht noch ein neues Zuhause. Diese neue Familie
muss sich auf einen extrem schwanzwedelnden Freund einstellen.


Soll sie Ashanti von den Muschelsuchern heißen. Wir sind uns noch nicht ganz sicher. Auch diese kleine Maus sucht noch ein neues Rudel.
Sie kann schon ganz toll apportieren ;-)


Wenn sie satt sind ist es wunderschön mit meinen Welpis im Garten zu liegen und das Leben zu genießen.



                                                                               Meine kleine Asja.


Amy mit Amigo und Ashanti. Die Kleinen machen ihre Häufchen fast immer am
Rand des Gartens. Ich finde, dass machen sie schon ganz toll.



                                                              Kleine Antonia-Smilla unterm Kischlorbeer.


                                                            Mutti und Tocher.  
                                                            Ist das nicht ein schönes Foto.
                                                            Ich mit meiner kleinen Anna-Frida.



                                                     Kleine Achira (Akira gespr.) ganz aufmerksam.


                                 Amigo und Albert am Zaun. Was treibt meine Rasselbande dort blos immer?



                   Ah, ein paar Planzen stecken ihre Zweige durch den Zaun. Das muss ja erst
                   einmal angekaut und geschmacklich getestet werden.



Bei Kühen und Pferden schmeckt es auf der anderen Seite des Zaunes auch
immer besser als auf der eigenen Koppel.



                                                   Tjaja, diese Luder. Wenn Frauchen das sieht.....



                                                                 Kleine Amy ganz aufmerksam.


                                                             Anna-Frida - unsere kleine liebe Lady.



                                                                 Noch einmal Anna-Frida.
                                                                 Hier als kleiner Lausbub,
                                                                 die flotte Motte.



                    Na Albert, was machst Du am Zaun. Aber alle einmal herhören.
                    Albert hört schon auf seinen Namen. Frauchen ruft aus einiger Entfernung
                   "Aaaaalbert". Albert dreht sich um, denkt bestimmt - Albert, das bin ja ich -
                   und setzt sich ganz schnell in Bewegung und galoppiert auf Frauchen zu bis
                   er bei ihr ist und holt sich einen Streichler ab. So ein Lieber.


                            Zotti und Ashanti wollen unbedingt an das leckere Gras ausserhalb ihres Geheges.



Erna`s Frauchen Conni kommt oft vorbei und bringt mir einen Apfel mit. Das finde ich total nett von ihr.



Liebe Leute, ich sags Euch. Schaft Euch nie 10 Kinder an. Das saugt einen förmlich aus, obwohl sie schon 4 Mal am Tag ihr eigenes Futter bekommen holen sie sich bei mir immer noch ihren Nachtisch.


                                            Wenn die Lütten futtern, futtere ich den Apfel von Conni.



Übrigens kann man auf diesen beiden Fotos sehen, dass schon alle
Welpen "Sitz" können ;-)  Klappt aber nur bei mir....


                                                                   Antonia-Smilla ganz aufgeweckt.



                                Zotti und Anouk hecken gerade aus, wie sie durch den Zaun hindurch kommen.
                                                                                        Flüster.


                                                         Lieber doch nicht. Frauchen hat uns beobachtet.



Asja hat es sich gemütlich gemacht. Sie hat einen ganz lustigen bunten Schwanz.
Schaut mal.


                                   Mein kleiner Amigo. Alle Besucher verlieben sich in den Lütten. Er hat ganz
                                   viel Charme.
                                   Hallo Carla, dies ist unser brauner Rüde, die Nummer 1


Unsere kleine Baumbesetzerin.
Am 1. April wird sie 3,006 KG wiegen und hat damit meine zartesten Welpen bald eingeholt und das ist kein Aprilscherz.
Übrigens- sie ist alleine auf den Baumstamm geklettert.